{die Zentrale}    
 
 
 

{zurück zur Übersicht}    







 
   

Bewusst-Sein


Printversion

Früher war alles klar: "Das Sein bestimmt das Bewusstsein". Vater Schmied, Sohn Schmied, denken wie ein Schmied! Doch mit der Industrialisierung, Differenzierung, Mediatisierung und Kommerzialisierung wurde die Sache plötzlich schwierig. Wählen ist seitdem der Schlüssel zum Bewusstsein. Die Lebenswelt entsteht im Kopf, welcher ständig Seins-Nachschub benötigt -- Sartre, Die Fantastischen Vier und Calvin Klein bedienen das Bewusstsein.
 

 

 

Sei, lese und erwähle!

"Das freie Sichentwerfen ist grundlegend, denn es ist mein Sein. [...] Der grundlegende Entwurf, der ich bin, ist ein Entwurf, der nicht meine Zusammenhänge mit diesem oder jenem besonderen Gegenstand der Welt betrifft, sondern mein In-der-Welt-Sein als Ganzheit [...]. Ich erwähle mich fortwährend [...] weil wir ganz und gar Wählen und Handeln sind."(Jean-Paul Satre. 1943)
 

   

Sei, höre und erschaffe!

"Du bist nicht Opfer sondern Schöpfer deiner Welt ~ also schlag ich vor du machst sie wie sie Dir gefällt" (Die Fantastischen Vier. 1993a)
"du bist der Chef auf deinem Fest du bist der Boss du bist der Held ~ was kümmert dich der Rest du bist zu Geil für diese Welt" (Die Fantastischen Vier. 1993b)
 

 
   

Sei, chille und kaufe!

"Just be." (Calvin Klein. Be. Werbekampagne)
 

Benutzte Texte:
-- Jean Paul Sartre: "Das Sein und das Nichts". 1943 -BUCH.
-- Die Fantastischen Vier: (a) "Alles ist neu" (b) "Zu geil für diese Welt". Auf: Die 4. Dimension. 1993 -CD.

.......................................................
weitere pop&theory:
 Realität
 Bedeutung
 Macht
 Evolution
 Simulation
.......................................................