{die Zentrale}    
 
 
 

{zurück zur Übersicht}    








 

   

Design-Duschen


Printversion

Infos zum AutorInfos zum Autor Der Axe-Effekt ist back! Mit durchgestylter Duschgel-Kollektion versucht Axe, die Kaufkraft des Mannes mit Design und Spaß zu beleben. - Axe Contact im Dusch-Test
 

 
 

Noch zu müde und zu schwach für das Duschen mit dem  Kick? Dann gibt es jetzt eine zweite Möglichkeit, wieder durch morgendliches Duschen Kontakt mit der Wachwelt zu bekommen. Axe Contact bringt die Wiederbelebung in zwei Phasen: in durchsichtigem Trist-Grau und sattem Lebe-Grün.
 

   

geschüttelt nicht gequetscht

Shake it up! Und der Kreislauf hebt ab. In die Dusche geschleppt, nicht über den hohen Rand der Duschwanne gestolpert. Nun Flasche nicht gleich aufklappen, sondern erst schütteln: Erst in der linken und dann in der rechten Hand, dabei auf die mysteriösen Wege der beiden Flüssigkeiten achten - Slow-Fitness erster Teil. Nun einreiben. Zäh das Zeug, richtig intensives Reiben ist notwendig, um die Masse zu verteilen. Folge: Anspannung und Hautaktivierung - zweite Phase des Slow-Fitness. Nun Abbrausen, sogar etwas kälter, denn man ist schon aktivierter als sonst und die Bettwärme wurde abgerieben. Raus aus der Dusche und der Kontakt zur Welt wurde zu 100 Prozent hergestellt.
  Alle neuen AXE-Duschgels: contact, groove, re-load, sunrise
 


 
   

Fazit

Trendy und futuristisch. Das Shake-it-up-slow-Fitness-Programm funktioniert. Allerdings wirkt der Preis zwischen 4,50 und 5 Mark sehr down-to-earth.   
 


...................................
Timo Wirth
...................................