{die Zentrale}    
 
 
 

{zurück zur Übersicht}    








 

   

Web.Studies


Printversion

Infos zum AutorInfos zum Autor Endlich ein Buch über Internetkultur, in dem es weder um Usenet-Communities noch um parallele Identitäten in Multi-User-Dungeons geht, sondern um das alltägliche populäre Web.
 


Website zum Buch:
New Media Studies
Probelesen:
Erstes Kapitel

 

David Gauntlett, Dozent für Communication Studies an der britischen University of Leeds, vereint in dem Sammelband "Web.Studies" wissenschaftliche Autoren, die sich wirklich mit dem Medium auskennen und für die Surfen so alltäglich ist wie duschen und Auto fahren. Es finden sich also keine persönlichen Erfahrungs-Berichte von der Entdeckung einer fremden Cyberwelt, sondern spannende Erkenntnisse aus der Alltagswelt des World Wide Web.
 

   

facettenreich und kompetent

Das Buch hat es sich zum Ziel gesetzt, die populären Facetten des heutigen Webs abzubilden und kritisch zu diskutieren. Dieses Ziel wird rekordverdächtig auf nur 218 Seiten (ohne Glossary) erreicht. Doch Schnelligkeit ist nicht alles, die Texte überzeugen vor allem durch gute Strukturierung, Kompetenz und "wit". Dazu gibt es jeweils themenspezifisch wirklich "useful websites". Das Spektrum des Buches reicht von privaten Homepages und Fan-Sites über "Webcam Women" und Internet-Portalen bis hin zu "Cybercrime" und "Democracy". Weiteres Plus: Auch Themen, die zunächst nebensächlich und uninteressiert klingen wie etwa "Queer Taiwan", überzeugen durch ihren kompetenten Inhalte und erhalten ihre Relevanz, wenn sie in den Zusammenhang zum globalen "popular Web" gestellt werden. Einzig die Kapitel über Web-Business lassen die Aspekte der Macht und der New Economy vermissen.
 

   

Fazit

Ein wissenschaftlich fundiertes Buch über die heutige Internetkultur, das kompetent und tiefgründig informiert, nützlich ist und noch dazu Spaß macht. Klicken, kaufen, lesen!  
 
David Gauntlett (Hg.): Web.Studies: Rewiring media studies for the digital age. Arnold, 2000. (£14.95)


...................................
Timo Wirth
...................................