{die Zentrale}    
 
 
 

{zurück zur Übersicht}    








 

   

Halloween-Trip


Printversion

Infos zum AutorInfos zum Autor Ein Grab brennt, Fenster zerspringen, Blut kommt aus der Dusche, ein schiefes Haus mit eigenem Friedhof, ein feuerspeiender Dämon und ein exzentrischer Grusel-Autor - Der Feuerteufel. Das neue Hörspiel der drei ???.
 



beste ??? Fan-Site

 

Zum Einschlafen taugt "Der Feuerteufel" nicht, ein Horror-Ereignis reiht sich an das nächste. Unterbrochen wird die temporeiche Story nur von gruseliger Atmosphäre und bemühter Detektivarbeit. Die Spannung wird immer größer bis sich in der Halloween-Nacht alles entscheidet.
 

   

Wach- nicht Wegbleiben

Wachbleiben lohnt sich. Die dichte Atmosphäre und vor allem die Hauptfigur Aaron Moore, ein exzentrischer Gruselautor mit leicht gestellter und vibrierender Stimme, sorgen für viel Spannung. Moores Dialoge erinnern an klassische Charaktere wie Mihai Eftimin ('flammende Spur') oder Letitia Redford ('Ameisenmensch'). Der Feuerteufel ist zwar nach Rätsel-Gesichtspunkten nicht die beste Folge, aber nach Grusel-Gesichtspunkten eine besondere. Natürlich lösen die drei ??? nach etwa einer Stunde den Fall, dank Justus Kombinationsgabe, der auch beim Ausheben eines Grabes einen kühlen Kopf bewahrt. So kann man dann beruhigt einschlafen.
 

  

     Kassettentext

   

Fazit

In einer gewittrig, schwülen Sommernacht, in der man nicht schlafen kann, potenziert der schaurig, spannende Feuerteufel die ohnehin schon geisterhafte Atmosphäre und lässt an Schlaf nicht denken. Vielleicht sollte man - wie früher - im Flur das Licht anlassen. Tagsüber fehlt ein bisschen das Rockybeach-Rätsel-Feeling.
(nachts)       (tagsüber)  

 


...................................
Timo Wirth
...................................