{die Zentrale}    
 
 
 

{zurück zur Übersicht}    








 

   

Vitamin B


Printversion

Infos zur AutorinInfos zur Autorin Was ist das Erfolgsgeheimnis der Nachbarin im Designer-Hosenanzug? Sie kennt bestimmt eine Menge Leute. Ja. Und sie kennt Marmite. Damit bezieht sie große Mengen an Vitamin B. Das läuft ja wie geschmiert. Doch Vorsicht: Wer zu dick aufträgt, tritt ins Fettnäpfchen.
 


offizielle Site
The Marmite Story
Vitamin B

 

Miss Marmite kennt viele Leute. Sie kennt sehr wichtige Leute. VIPs. Sie verzehrt sich nicht nach dem gutbezahlten Posten. Es geht ihr mühelos von der Hand. Dabei war sie noch nie Klassen-, geschweige denn Schülersprecherin. Sie hat auch keinen reichen Daddy.
 



   

Miss Beziehung

Jeden Morgen höre ich ihre Stiefeletten mit forschem Schritt die Treppen herabschreiten: klack, klack, klack. In meinem Bauch braut sich die Wut. Auf ihre aromatisch duftenden Ohrläppchen. Auf Miss Marmites prall gefüllte Geldbörse. Ich beauftrage Matula, eine Überwachungskamera in ihrem Single-Appartement zu installieren. Die Bilder bringen es ans Tageslicht: Wenn die Lackstiefel ausgezogen, das rechteckige Brillengestell auf der Ablage liegt, die Puschen angezogen sind, greift die Business Lady zur Butterstulle.
 

   

B-lastiger Vitaminkomplex

Sie macht sich einen Toast. Buttert ihn. Streicht einen Hauch von einer zähen, braunen Masse darauf. Dann beißt sie zu. Sie beißt in fünf Vitamin Bs: Vitamin B1 (Thiamin), Vitamin B2 (Riboflavin), Vitamin B6, Vitamin B12 und Folsäure. Sie braucht keine Merz Special Dragées in ihrem Kulturbeutel.
 

 
   

nahrhafter Abfall

Marmite wird gemacht aus einem Abfallprodukt, das beim Brauen von Bier entsteht: Hefe. Die lässt die Karrierewünsche aufgehen wie einen Hefekuchen. Marmite schmeckt sehr pikant bis abschreckend würzig. Die Briten saugen Marmite mit der Muttermilch ein, sie werden damit großgezogen und wachsen nie daraus heraus. Ältere Herren benutzen es als Haarwuchsmittel. Wer Marmite daumendick wie Nutella auf seine gebutterte Semmel schmiert und zubeißt, bekommt ein Marmite-Gesicht - es sei denn der Brötchenesser war Saarländer: Denn dann wird er den penetranten Maggi-Geschmack lieben.
 

 
   

braune Wunderpaste

Karrieregeile schrecken vor nichts zurück: Ein Teelöffel Marmite in Wasser oder Milch aufgelöst und schon ist der Zaubertrank fertig. Mit diesem Trank im Leibe, klappt es mit der Karriereleiter wie am Schnürchen. Beim Abendessen mit dem Chef empfiehlt es sich, in den Kochtopf (frz. la marmite), ein Löffelchen in die Bratensoße einzurühren.
 

 
   

Fazit

Miss Marmite zeigt: Vitamin B muss bäh schmecken und vor allem: immer nur dünn aufgetragen. Dezent eingesetzt kommt man mit diesen Beziehungen hoch hinaus. Und bekommt rosige Bäckchen. Auch ich benutze jetzt regelmäßig Marmite. Ich gestehe, ich brauche einen immer dickeren Aufstrich.  
 

 

...................................
 Jutta Edinger
...................................